Referenzen

Fabrik- und Lagerhallen

BAGFAŞ Bandırma , Türkei
Neubau Düngemittelfabrik (CAN/AN)

Detailstatik, Werkplanung


Bauherr:
Baujahr:
Stahlgewicht:
Baufläche:


BAGFAŞ  (Bandırma Gübre Fabrikaları  A.Ş.)
ThyssenKrupp Uhde
2013 - 2014
1.850 t
1.535  m²

Weitere Informationen


Montage- und Wartungshalle für BARD Emden Energy

Werkplanung, Anschlußstatik


Bauherr:
Baujahr:
Stahlgewich Halle:
Stahlgewicht Kranbahn:


BARD Emden Energy
2006
289 t
125 t


Neubau einer Stahlbauhalle in den Abmessungen 100,00 m x 38,50 m, Traufhöhe 14,00 m. Die Haupttragkonstruktion besteht aus geschweissten Fachwerkbindern und Fachwerkstützen aus Walzprofilen mit aufgelegten Kranbahnträgern. Die Unterkonstruktion der Blechfassade besteht aus C-förmigen Stahlleichtprofilen. Die Stabilisierung der Halle erfolgt in Längs- und Querrrichtung über Vertikal- bzw. horizontale Dachverbände.


Logistikzentrum Grünenkamp
Bremen

Werkplanung, Anschlußstatik


Bauherr:
Baujahr:
Stahlgewicht:
Dächer:


Becks
2006
403 t
148 t


Produktionshalle mit den ca. Abmessungen L = 131,00 m, B = 126,00 m und einer Höhe von 10,00 m. Die Dachtragkonstuktion bestehend aus über 32,75 m spannende Fachwerkbindern, für den Ober- und Untergurt wurden Walzprofile, für die Füllstäbe Rechteckhohlprofile gewählt. Die Binder liegen in den Hauptachsen auf Betonfertigteilen, in den Zwischenfelder auf Stahlunterzügen auf.

Die hallenbegleitende, fachwerkartige Rohrbrücke mit ihrem Verteilerkopf hat eine Länge von ca.120,00 m und weist einen Brückenquerschnitt von 2,75 x.6,00 m aus. Die Brücke, sowie der Verteiler wird über Portalstützen und im weiteren Verlauf auf Betonfertigteilstützen getragen.


Neubau eines Produktionsblocks der Berliner Kindl Brauerei, (Berlin)

Bauherr:
Architekt:
Baujahr:
Stahlgewicht:

Berliner Kindl Brauerei
Prof. C. F. Pinnau, Hamburg
1989
ca. 360 t

Dieses winkelförmige Gebäude dient als Gärhaus und enthält neben den Gärbehältern auch Lagertanks und Drucktanks für die Abfüllung.

Die Feuerverzinkte Stahlkonstruktion wurde in mehreren Bauabschnitten ausgeführt.


Stückgutlagerhalle (Hamburg)

Bauherr:
Architekt:
Baujahr:
Stahlgewicht:

Spedition Georg Dietrich
Freie Architekten R, Krämer, H. J. Wolz, Offenburg
1986
ca. 160 t

Diese Lagerhalle für Stückgut auf dem Hamburger Hafengelände hat eine Grundfläche von 40,0 x 176,2 m = 7.048 m². Die Firsthöhe beträgt 12,9 m und die Traufhöhe 11,1 m.

Bei einer Spannweite von 38,95 m sind die Dachbinder in Abständen von 14,63 m bis 17,00 m angeordnet. Für die Pfetten wurden X-Träger verwendet.


Werkstatthalle im Hamburger Freihafen (Hamburg)

Bauherr:
Planung:
Baujahr:
Stahlgewicht:

Hamburger Freihafen- und Lagerhaus-AG
Hamburger Freihafen- und Lagerhaus-AG
1983
190 t

Es handelt sich um den in Arbeitsgemeinschaft errichteten Anbau an die Werkstatt TW 13/1 am Container-Terminal Burchardkai. Der Stahlskelettbau wurde auf Pfahlgründung in überwiegend geschweißter Konstruktion ausgeführt. Auf dem Dach befinden sich 8 Sheds. Die Aussteifung erfolgt auf der Anbauseite durch Rahmen, auf den anderen 3 Seiten durch Vertikalverbände und durch horizontale Dachverbände.


Lagerhalle Eurokai, Landterminal 2 (Hamburg)

Bauherr:
Architekt:
Baujahr:
Stahlgewicht:

Eurokai / Landterminal GmbH, Hamburg
Sellhorn
1981-1982
ca. 240 t

Diese Lagerhalle für Stückgut auf dem Hamburger Freihafengelände hat eine Grundfläche von 41,6 m x 102,1 m = 4.247 m². Die Firsthöhe beträgt 10,9 m und die Traufhöhe 8,9 m. Bei einer stützfreien Spannweite von 40 m sind die Dachbinder in Abständen von 14,0 bis 17,5 m angeordnet. Für die Pfetten wurden "X-Träger" und für die Wandriegel "Multi-Beam-Träger" verwendet. Ein abgestütztes Vordach auf der Bahngleisseite mißt 41,6m x 18,6 m.