Neuigkeiten

Prinzregentenstraße 16, Berlin Gebäudeaufstockung (2 Geschosse)

Ein Gebäudekomplex in Berlin-Wilmersdorf sollte im Hinblick auf die Energie-Einsparverordnung umfassend modernisiert werden. Das Wohn- und Geschäftshaus, erbaut 1972, hatte bereits 5 Vollgeschosse und wurde nun im Zuge der Baumaßnahme um weitere zwei Geschosse aufgestockt. Städtebaulich wurde so eine einheitliche Fassadenhöhe zur Straßenseite hergestellt.

Für die Aufstockung kamen für die neuen Geschossdecken Konstruktionen in Stahl-Leichtbauweise und für die Stabilisierung in Gebäudelängsrichtung Stahlrahmen zum Einsatz. Die neuen Innen- und Außenwände wurden mit Poroton-Mauerwerk erstellt. Die Dachkonstruktion, ein leicht geneigtes Satteldach, wurde aus Holzsparren und Stahlpfetten errichtet, um einen möglichst stützenfreien Grundriss zu gewährleisten. Der vorhandene Aufzug wurde erneuert und der Aufzugsschacht und das Treppenhaus um die entsprechenden zwei Geschosse erhöht. Die beiden neuen Wohnungen haben einen direkten Aufzugszugang erhalten. Großes Augenmerk wurde auf die Detailausbil-dung gelegt: So liegen die Stahlträger zur Schallreduzierung auf entsprechenden Platten auf, für die Stahlbetontreppenläufe und -podeste wurden Schöck-Isokörbe verwendet. Die tragende Stahlkonstruktion ist in F90 ausgebildet, die Stützen wurden teilweise einbetoniert oder wie die Deckenträger durch Bekleidung mit Brandschutzplatten geschützt.

Aufgrund der Aufstockung mussten die vorhandenen Fundamente teilweise ertüchtigt werden.

Unser Büro wurde von der Locusta Fundus GbR mit der Aufgabe betreut, die Tragwerksplanung für die Gebäudeaufstockung zu erstellen.

Leistung der Mitarbeiter Gregull + Spang Ingenieurgesellschaft für Stahlbau

- Voruntersuchungen, Variantenüberprüfung
- Genehmigungsplanung
- Ausführungsplanung